Fünf Fragen an...Daniel

Als neue Bewohnerin in Pilsen interessiert es unsere Freiwillige Jana sehr, wie andere Menschen hier in der Stadt leben und was sie für Ratschläge für das Alltägliche geben können. Deshalb macht sie sich auf die Suche nach Tipps und Ideen und liefert euch alle zwei Wochen ein kleines Interview mit interessanten Leuten aus Pilsen. Jedem werden die gleichen fünf Fragen gestellt, die kurz und prägnant das Leben in Pilsen charakterisieren.

Diese Woche: Was Petr Čech und Karel Gott gemeinsam haben - das und mehr lest ihr im Interview mit Daniel.

Daniel: Ich bin gebürtiger Pilsener, aber aufgrund meiner Vorliebe für Reisen und meines Geografiestudiums verbringe ich viel Zeit mit Reisen. Vor allem gefallen mir Reisen in Länder, wohin Reisebüros nicht so oft fahren. Und auch vielleicht deshalb, weil ich gerne etwas Neues kennen lerne und abenteuerlich veranlagt bin. Auch wenn Reisen auf den Balkan oder in den Kaukasus auch nicht so abenteuerlich sind… 

Was ist dein Lieblingsort in Pilsen?

Pilsen ist eine gemütliche Stadt; ich bin gerne draußen in der Natur, deshalb verbringe ich gerne meine freie Zeit bei den Seen in Bolevec, aber das Beisammensein mit Freunden im Garten ist auch etwas Besonderes.

Was müssen Besucher in Pilsen unbedingt sehen oder besuchen?

Als Besucher würde ich mir sicher nicht die Führung in der Pilsener Brauerei entgehen lassen, ebenso auch nicht den umfangreichen Komplex des Pilsener Untergrunds, den man auch bei einem Besuch einiger Restaurants im Stadtzentrum erblicken kann. Es ist auch unmöglich, den Besuch der Großen Synagoge zu unterlassen, welche eine der größten Synagogen in Europa überhaupt ist und wo oft interessante Ausstellungen stattfinden.

Welchen kulinarischen Tipp für ein Gericht oder ein Restaurant hast du für Pilsen?

Vielleicht würde ich mir nicht ein gutes Tartar entgehen lassen, z. B. in der Gaststätte U Ševců. Man macht auch keinen Fehler damit, wenn man in ein paar lokale Restaurants geht, wo man tschechische Spezialitäten zum Bier bestellt, wie etwa den Ertrunkenen oder eingelegten Hermelin-Käse. Wer die exotische oder pikante Küche mag, sollte ins indische Restaurant Everest im Stadtteil Roudná gehen.

Welchen Satz sollte man auf Tschechisch auf jeden Fall für einen Aufenthalt in Pilsen können?

Ich weiß nicht, ob dieser Ausdruck nur für Pilsen gilt, aber sicher werdet ihr ihn ab und zu von Freunden hören: Gehen wir auf eins?

Wie kann man einen guten Eindruck auf den Pilsener Einwohner hinterlassen?

Damit, dass Pilsen mit mehr als nur dem Pilsener Bier und der Brauerei ausgestattet ist, über das vermutlich alle Besucher etwas wissen. Aber vielleicht auch die Tatsache, dass in Pilsen guter Fußball und Hockey gespielt wird, oder dass der Pilsener Turm der Kathedrale auf dem Platz der Republik der höchste in Tschechien ist.  Und ebenso, dass aus Pilsen bekannte Persönlichkeiten stammen, wie z. B. Karel Gott, Milan Knížák, der Reisende Miroslav Zikmund oder der Fußballer Petr Čech.

      

 

Bilder: J. Heenen

09.02.2016

Wusstest du schon, dass ...


- Pilsen Kulturhauptstadt Europas 2015 ist

- der Kirchturm der höchste Kirchturm Tschechiens ist

- Karel Gott aus Pilsen kommt

- Pilsen zwölf Partnerstädte hat 

Pilsen eine Universitätsstadt mit mehr als 17 000 Studenten ist

- aus Pilsen das Pilsner Urquell kommt

- Bedřich Smetana hier gelebt hat

- es hier einen Engel gibt, der Wünsche erfüllt
 


 

Tandem    Západočeská univerzita v Plzni  Česko-německý fond budoucnosti  Ministerstvo školství, mládeže a tělovýchovy